Benessere

Un menu autunnale di tre portate a base di funghi, castagne e fichi

Per chi soffre di una malat­tia polmo­nare è partico­larmen­te im­portan­te un’alimenta­zione equili­brata e ricca di pro­teine. E con queste tre ricette autun­nali anche il pala­to sarà accontentato.

Text: Redaktionsteam « Kochen mit LUNGE ZÜRICH »
Bilder: Jules Moser Foodfotografie,

Pilztatar auf bun­ten Blatt­salaten

Vor- und Zubereitung: ca. 30 Minuten

 

  • Zutaten für 4 Personen
  • Pilztatar
  • 1 EL HOLL-Rapsöl*
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 400 g gemischte Pilze (z.B. Cham­pignons, Stein­pilze, Eier­schwäm­me etc.), fein gehackt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 4 EL Gemüsebouillon
  • 3 EL Baumnussöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 EL Thymian, Blätter
  • ½ Bund glatte Peterli, fein gehackt
  • Blattsalat
  • 100 g Blattsalate, (z.B. Radicchio, Kopfsalat, Eichblattsalat, Endivie etc.), gerüstet
  • 2 EL Parmesan, grob gehobelt

 

  • Zubereitung
  • Öl in beschichteter Bratpfanne heiss wer­den lassen. Zwiebel und Pilze zugeben, 2 Min. kräftig braten, in eine Schüssel geben und mit restlichen Zuta­ten bis und mit Peter­li mischen.
  • Blattsalate auf Teller anrich­ten. Pilz­masse in 4 Portio­nen teilen, direkt auf dem Teller in eine runde Ausstech­form von ca. 6 cm Durch­messer füllen, etwas an­drücken, Form entfer­nen. Par­mesan darüberstreuen.

  • Tipp
  • Wenn Sie das Menü als Haupt­gericht ge­­niessen, verwen­den Sie für eine vollstän­dige Mahlzeit etwas mehr Parme­san und essen Sie ein Stück Vollkorn­brot dazu.

  • *Speziell gezüchtete Rapssorte: Das Öl ist hitzebeständig und geeignet zum Braten bei hohen Temperaturen.

 

Hackfleischpfanne mit Maroni und Lauch

Vor- und Zubereitung: ca. 45 Minuten


  • Zutaten für 4 Personen
  • 2 EL HOLL-Rapsöl*
  • 400 g Hackfleisch (Rind)
  • Pfeffer, Paprika, Currypulver
  • 1 grosse Zwiebel, gehackt
  • 1 Knoblauchzehe, gepresst
  • 500 g Lauch, in Ringe geschnitten
  • ½–1 rote Chilischote, in feine Ringe geschnitten
  • 1 dl Weisswein
  • 2 dl kräftige Fleischbouillon
  • 2 Gewürznelken
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 EL Majoran, getrocknet
  • Salz, Pfeffer, Koriander, gemahlen
  • 300 g Maroni, geschält, tiefgekühlt

 

  • Garnitur
  • 4 EL Sauerrahm
  • Peterli oder Majoran

 

  • Zubereitung
  • Öl in Pfanne erhitzen, Fleisch zugeben, kräftig anbraten, würzen und Hitze reduzieren. Zwiebel, Knoblauch, Lauch und Chili zugeben, kurz mitbraten. Mit Wein ablöschen und etwas einkochen. Bouillon, Nelken, Lorbeerblatt und Majoran zugeben und nach Belieben würzen. Maroni beifügen und alles 10 bis 15 Min. bei schwacher Hitze köcheln lassen. Nelken und Lorbeerblatt entfernen.
  • Auf Tellern anrichten, Sauerrahm darauf verteilen und mit Peterli oder Majoran garnieren.

 

  • *Speziell gezüchtete Rapssorte: Das Öl ist hitzebeständig und geeignet zum Braten bei hohen Temperaturen.

Feigenkompott

Vor- und Zubereitung: ca. 25 Minuten

  •  

  • Zutaten für 4 Personen
  • 500 g reife Feigen*
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Zucker
  • 1 dl Wasser
  • 1 Stange Zimt
  • 2 Nelken
  • Kardamom, Nelkenpulver, Vanilleextrakt
  •  
  • Zitronenmelissenblätter

 

  • Zubereitung
  • Die dünne Haut und den Stiel der Feigen ent­fer­nen. Früchte in kleine Stücke schnei­den und in eine Pfanne ge­ben. Zuta­ten bis und mit Nelken dazuge­ben, aufkochen. An­schliessend etwa 2 bis 5 Min. köcheln lassen. Vor dem Servie­ren nach Belieben et­was Vanilleextrakt, Kardamom und Nelken­pulver un­ter­rühren und in kleinen Glass­chälchen vertei­len. Mit Zitro­nen­melissen­blättern garnieren.

    Tipp
  • Eiweiss in Form von Naturjoghurt dazu servieren

    *Statt Feigen Äpfel oder Birnen verwenden.

 

Allgemeine Ernährungsempfehlungen bei Lungenerkrankungen

 

Abwechslungsreiche Ernährung

  • Die Ernährung sollte aus den folgenden drei Komponenten bestehen: Eiweissen, Kohlehydraten und Gemüse/Salat.
  • Die Menge soll dem Körpergewicht, Energiebedarf und Gesundheitszustand angepasst sein.

 

Kleinere, leichtere eiweisshaltige Abendmahlzeiten

  • Die Abendmahlzeit sollte betreffend Menge und Kaloriengehalt die kleinste sein. Auch am Abend ist die Portion Eiweiss wichtig.

 

Trinken zwischen den Mahlzeiten nicht vergessen

  • Vor allem bei produktivem Husten hilft die ausreichende Flüssigkeitszufuhr das Sekret in der Lunge zu lösen, um besser abhusten zu können. Besonders geeignet sind Getränke ohne Kohlensäure wie stilles Wasser oder Tee.

 

Das Kochbuch « Kochen mit LUNGE ZÜRICH » richtet sich mit eiweissreichen und gesunden Ernährungsvorschlägen speziell an lungenkranke Personen. Die Rezepte in diesem Kochbuch sollen Betroffene motivieren, sich abwechslungsreich und gesund zu ernähren. Sie sind einfach umzusetzen und gelingen auch ohne besondere Kochkenntnisse. Die Zutaten sind so gewählt, dass die Atem­arbeit infolge der Nahrungszufuhr nicht zusätzlich beeinträchtigt wird.

 

Das Kochbuch « Kochen mit LUNGE ZÜRICH » kann über den Shop von LUNGE ZÜRICH bestellt werden:
www.lunge-zuerich.ch/kochbuch

 

DE | FR | IT

 

 

DE | FR | IT

 

Lega polmonare svizzera
Chutzenstrasse 10 | 3007 Berna